Heartflute Home

CD Transformationen. Titel Jehoshua Hörprobe



  





Kachina mit Flöte
Merkaba-of-Love






Hier einige Gedanken über Zeit und Raum und über den Christusgeist in Regenbogensprache. D.h., Du mußt nicht alles intellektuell verstehen aber die Sprache weckt dennoch ER-Inner-ung. Viel-le-ich-t (d.h. vieles ist leicht und auch Licht)  liest Du es aber auch mehrfach und aus einem Nach-Denken entstehen ei-gen-e Gedanken. Vielleicht tauchen auch Fragen auf und bringen neue Ant-Wort-en.

Es ist mir bewußt, daß es nur ein Leben im JETZT gibt und Zeit ebenso eine Illusion darstellt, wie der Raum, da unser Geist alle Formen annimmt und Materie  „Christ-All-isierter „ Geist ist. Insofern stellt es ein „Paradoxon“ dar, DIR  für eine „Vergangenheit“ zu danken und eine gesegnete „Zukunft“ zu wünschen, weil ALLES in Ewigkeit JETZT geschieht. Also danke - danke - danke JETZT… JETZT… JETZT… für ALLES.

ICH möchte diesen Dank  und diese Wünsche aus tiefstem Herzen und Respekt JETZT darbringen. 

DU, der DU diese Zeilen in diesem Augenblick  liest, glaubst vielleicht daran, daß sich „außerhalb“ von Dir „andere“ Menschen befinden, oder sich da draußen eine „unabhängig von Dir existierende materielle Welt“ befindet; ICH wünsche DIR  AB-ER  (AB  - der Vater  -  ER - ist der  Erwachte) ein „FROHES ERWACHEN“ aus diesem          T-Raum. 

Du denkst jetzt viel-le-ich-t auch „ein anderer, ein Fremder“ habe diese Zeilen ge-dacht und geschrieben, die Du NUN liest. Aber trifft das wirklich zu?

DU BIST  JETZT  doch derjenige, der „in diesem Augenblick „ diese Zeilen liest und denkt und zu sich selbst spricht. DU bist NUN  (nun - in Deiner Existenz)  gleichzeitig Beobachter und Beobachtetes. N-ICH-ts existiert außer ICH; und ICH meint

J - Jesus (Jehoshua)

CH - Christus,

der geheiligte, gesalbte Sohn Gottes (Der Vater - AB und ICH sind EINS). 

Im Zustand des ER-WACHTEN  ist AL-LES „außerhalb Gedachte“ nur ein sehr realistisch erscheinender Wel(l)-T-Raum und ICH erkennt, daß  ICH unablässig nur mit s-ICH SELBST spricht.

So kann ich darauf Vertrauen, daß Gott keine Fehler macht; und ICH BIN das geliebte Kind dieses Gottes, der ICH dann letztendlich  doch selbst sind.  So bin ICH  ALL-EIN verantwortlich für ALLES, was in m-EIN-ER Welt geschieht und trage als Schöpfer m-ein-er  Ei-Gen-en Welt auch das gesamte L-Eid dieser Schöpfung, weil ICH die einzige Ant-W-Ort auf Al-les bin.

L-EID will m-ich zum Le-Ben (Le - Alles + Ben - Sohn) erwecken und ist der  (Licht) - Eid Gottes, daß ICH dieser Christus bereits bin in Ewigkeit. ICH kann nur zu dem W-ER-den, d-ER  ICH bereits bin. (zur Erinnerung: ER - der Erwachte)

Das ist ER-wachen, ER-innerung, ER-lieben, RE-Spek-t (Re = der Sonnengott = ER  rückwärts gelesen - Spek-t  kommt von Speculum und heißt Spiegel).

DU BIST der Sonnengott, der s-ein ICH  ständig in einem T-Raum-Spiegel betrachtet. Er-Wache aus diesem Traum und sei frei.

Ein frohes L-ICH-T-Fest für D-ICH

ICHBINDU  -  DUBINICH



animierte-pharao-gifs-6






Die stärkste Heilkraft ist die Liebe.

LI-EBEN kann bedeuten:

"Li = Zu mir

E-Ben = kommt die Wahrnehmung des Sohnes

 (Das Erkennen des Christ-us in mir)"

Und der Sohn " IST ICH",

der reine Christ-All.

Einen Heiligen erkennt man nicht an seinen Fähigkeiten,

sondern daran,

daß  ER AL-LE  Feindbilder erliebt hat. 

Für ihn gilt nur noch:

"Liebe Deine Feinde mehr als D-ich selbst",

denn ER weiß:

ICH BIN DU und DUBINICH

ICH BIN  AL-LE-S  UND  ICH  BIN  N_ICH-TS

 


Horus




merkaba-weltkugel



merkaba4




Merkaba1




74spiegelkasten270